Stellplatz oder Campingplatz

Stellplatz oder Campingplatz? 3 Unterschiede die du als Camper kennen musst!

In unserem letzten Blog Artikel hast du schon erfahren, warum gerade jetzt Camping im Wohnmobil oder Wohnwagen für dich die beste Reiseform ist. 

Darum geht es heute um die Frage, welcher Übernachtungsort ist für dich der beste, damit deine Wohnmobilreise zum Traumurlaub wird. 

Stellplatz oder Campingplatz? 

Wir verraten dir die 3 wichtigsten Unterschiede, die du auf jeden Fall wissen musst, bevor du deine ersten Camping Tour beginnst. 

Stellplatz oder Campingplatz
Leider sind auf den meisten europäischen Stellplätzen Wohnwagen nicht erlaubt.

 

1. Stellplatz oder Campingplatz… wer darf ihn nutzen?

 Campingplätze sind grundsätzlich erstmal für die ganze Camper Gemeinde gedacht. 

Ob Camper mit Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil oder im angemieteten Mobilheim, auf einem Campingplatz sind alle Campingvarianten willkommen.

Auf Stellplätze in Deutschland und Europa sind dagegen zu 99% nur Wohnmobil Camper erlaubt. Sehr selten können die Plätze auch mal von Wohnwagen Campern genutzt werden, Camper samt Zelt sind auf Stellplätzen aber nicht erlaubt.

Stellplatz oder Campingplatz
Ein gut ausgebauter Stellplatz für Wohnmobile. In diesem Fall sogar mit Duschen, Toiletten und Restaurant am Platz.
Foto IsasWomo

2. Stellplatz oder Campingplatz… wie sieht der Urlaub aus?

Camping auf einem Campingplatz hat ein bisschen Ähnlichkeit mit einem Hotelurlaub. Du kannst deine Parzelle, auf dem von dir gewählten Campingplatz, viele Monate vorab reservieren und nachdem du angereist bist, gehört diese Parzelle, für die Zeit deines Urlaubes, dir. 

Ganz gleich ob du den Tag auf dem Campingplatz verbringst oder den Platz samt Wohnmobil verlässt, du kannst abends auf  deinen Platz zurückkehren.

Auf einem Stellplatz läuft das Camperleben etwas anders ab. 

Dazu musst du wissen, dass alles mal damit begonnen hat, Wohnmobilisten eine einfache, sichere Übernachtungsmöglichkeit zu bieten. Das bedeutet also auch, dass auf einem Stellplatz ein ständiges kommen und gehen herrscht. Denn und dieser Punkt ist ganz wichtig, wer seine Stellplatz Parzelle verlässt, macht diese automatisch für den nächsten Camper frei. 

Darum nutzen die meisten Wohnmobilsten einen Stellplatz auch immer nur für 1-3 Nächte, schauen sich den Ort an und reisen dann weiter zum nächsten ausgewählten Ziel. 

Eines ist allerdings auf allen Plätzen wichtig und zwar das Thema Sicherheit. 

Gerade im Urlaub wirst du schnell gutgläubig, entspannt, sorglos und damit auch unvorsichtig. Ich spreche da leider aus Erfahrung. Gerade wenn du deine Parzelle tagsüber verlässt, solltest Du deine Wertsachen unbedingt verstaut oder gesichert haben. Einfach alles draußen stehen lassen, ist keine gute Idee, es wurden sogar schon Tische und Campingstühle geklaut, von Fahrrädern oder den gesamten Mobilen mal ganz abgesehen. 

Du sollstet also auch auf einem tollen Stellplatz oder komplett eingezäunten Campingplatz immer an deine Wertsachen denken, darauf achtgeben Räder und Fahrzeug immer zu verschließen und am besten mit zusätzlichen Sicherungen wie Safes, Schlösser oder GPS Sender auszustatten.

Stellplatz oder Campingplatz
Jeder Stellplatz & Campingplatz Betreiber kann seine eigenen Regeln erstellen. Teilweise ist das „Campingverhalten“ auf Stellplätzen nicht erlaubt, ähnliches gilt für grillen bzw. offenes Feuer. Es lohnt sich also vorab zu checken, welche Bedingungen auf dem jeweiligen Platz gelten.

3. Stellplatz oder Campingplatz … Kosten, Ausstattung & Service

Campingplätze bieten immer eine gewisse Ausstattung, auf Campingplätzen gibt es immer ein Sanitär Gebäude mit Toiletten und Duschen, es gibt Stromanschlüsse an den Parzellen und dank des Personals, hast Du auch eine Ansprechperson. 

Davon abgesehen kann ein Campingplatz ganz, ganz unterschiedliche Dinge anbieten. Der eine Campingplatz besteht im Grunde nur aus einer großen eingezäunten Wiese, einer Schranke, Anmeldung und Sanitär Gebäude, der andere Campingplatz bietet dir das volle Programm und gleicht eher einem kleinen Dorf, samt verschiedener Pools, Restaurants, Supermärkten, Friseuren, Spielplätzen, Wellness-Angeboten usw. usw. 

Ähnliche Unterschiede gibt es mittlerweile auch auf Stellplätzen. 

Hier ist es allerdings eher so, dass Du Stellplätze anfahren kannst, die großen, asphaltierten Parkplätzen gleichen. Es gibt aber auch Stellplätze die eher wirken wie kleine Campingplätze, mit einer Anmeldung, mit großen Parzellen samt Rasenflächen und schönen Sanitär Gebäuden. 

So unterschiedlich wie die jeweiligen Plätze, sind auch die Kosten die dich erwarten. 

Es gibt bis heute ganz einfache Stellplätze die komplett kostenlos sind, es gibt Stellplätze die 25-30 Euro pro Nacht kosten und wenn du in der Hauptsaison einen Campingplatz mit vielen Angeboten nutzen möchtest, kann so ein Campingplatz auch schnell 75 Euro  und mehr pro Nacht kosten. 

 

Stellplatz oder Campingplatz, die perfekte Übernachtung für deinen Road Trip?! 

Wenn Du also demnächst mit einem Wohnmobil unterwegs bist, hast du die freie Wahl zischen Stellplatz oder Campingplatz. 

Viele Wohnmobilsten nutzen Stellplätze vor allem für kurze Aufenthalte während einer Tour von Ort zu Ort. 

Campingplätze eignen sich besonders für campende Familien, weil es auf Campingplätzen mehr für die Kids zu erleben gibt oder wenn du viele Tage entspannt an einem Ort verbringen möchtest und Ausflüge planst, während dir dein Platz sicher bleibt.

 Ich hoffe ich konnte Dir einen kleinen Überblick über die wichtigsten Unterschiede zwischen Stellplätzen und Campingplätzen geben.

Wenn Du noch mehr Informationen zum Thema Sicherheit und GPS Sender suchst, dann schau dich gerne nochmal auf unserer Velocate GPS Wohnmobil & Wohnwagen  Seite um. 

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Flagge Deutsch
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.