Das besondere an Velocate - Sicherheit GPS für Wohnmobil und Wohnwagen

Warum eigentlich Velocate? Das besondere am Velocate GPS-Sicherheitssystem

Hallo liebe Camper & Biker, 

puhhhh 10 lange Caravan Salon Tage auf dem Düsseldorfer Messegelände liegen hinter uns. Selten war eine Messe so speziell, mutig und wichtig wie in diesem Jahr, selten waren wir so froh dabei sein zu können und noch nie, ist eine Messe für uns so gut gelaufen wie der diesjährige Caravan Salon. 

Doch während diesen 10 Messetagen, an denen natürlich auch andere Anbieter zugegen waren, ist uns eines nochmal ganz besonders aufgefallen. 

Wir glauben, es gibt weiterhin viele Camper und Radler, die unser spezielles Velocate GPS System noch nicht komplett durchschaut haben, bzw. die den großen Unterschied zwischen Velocate und anderen Anbietern noch nicht gerkannt haben. 

Darum haben wir unsere „Haus und Hof Camping Bloggerin Isa“ nochmal gebeten zu beschreiben, warum sie sich speziell für Velocate entschieden hat. Liebe Isa, wir hoffen es ist ok, wenn wir vorab nochmal sagen, seitdem Du wieder ein eigenes Reisemobil hast, kannst du zwischen unterschiedlichen Kooperationsanfragen von Sicherheitsanbietern wählen, da viele Unternehmen gerne mit Dir zusammen arbeiten würden.  

Sicherheit für Wohnmobil und Wohnwagen
Warum Velocate? Die persönliche Unterstützung ob Tag ob Nacht macht einen riesen Unterschied aus, sag Campingbloggerin Isa

Also Isa… warum ist es Velocate geworden???

Hallo zusammen 🙂 

und vorab, vielen Dank, dass ich hier mal wieder meine Meinung kund tun darf! 🙂 

Warum Velocate… 

Im Grunde ist die Antwort ganz einfach, weil Velocate den besten Service im Fall der Fälle anbietet. Für mich persönlich der riesengroße Unterschied zu anderen Anbietern. 

Denn wenn ich jetzt mal ganz ehrlich bin, Anbieter von reinen GPS Sendern gibt es mittlerweile wie Sand am Meer! Nachdem ich in meinem alten Reisemobil jahrelang einen mobilen, einfachen, sehr, sehr günstigen China GPS Sender liegen hatte, der allerdings immer wieder zuhause am Ladegerät lag, war für mich klar, in das neue Reisemobil kommt definitiv nur ein fest installiertes GPS Gerät. 

Ja, dieser Sender muss eben einmal eingebaut werden und in meinem persönlichen Fall, muss dies auch von der Werkstatt erledigt werden, denn ich bin schlicht zu trottelig zwei Kabel zu verbinden, aber damit ist das Gerät dann auch fest und dauerhaft im Reisemobil verbaut. Davon abgesehen gefällt mir bei Velocate sehr gut, dass die Sender eben NICHT mit der Motorstäuerung verbunden werden, denn da befürchte ich, dass immer mehr Technik auch schneller Probleme bereitet und ich kann es wirklich nicht gebrauchen z.B. irgendwo im Ausland fest zu sitzen, weil die Motorsteuerung blockiert. 

Aber wie gesagt, auch im Bereich der fest verbauten GPS Sender gibt es mittlerweile unzählige Anbieter.  Natürlich gibt es in dem ganzen Bereich immense Unterschiede, gerade auch wenn es z.B. um die GPS Erreichbarkeit im Ausland geht und dennoch gibt es auch andere Anbieter, die diesen Dreh raus haben. 

Den ganz, ganz GROSSEN Unterschied macht für mich die persönliche Velocate Unterstützung aus, Velocate ist in dem Moment da, in dem ich schnelle Hilfe benötige!

Ich meine, gehen wir den ganzen „Horror“ doch mal durch. 

Ich selber lebe im Ruhrgebiet, die Grenzen zu Holland, Belgien oder auch Frankreich sind nicht wirklich weit entfernt. 

Nehmen wir mal an, ich werde mitten in der Nacht von der Handy App geweckt und muss feststellen, die haben gerade mein Reisemobil geklaut und düsen über die Autobahn. 

Innerhalb von Deutschland ist es mir VIELLEICHT noch möglich die Polizei zu leiten und mit denen zu versuchen, mein Fahrzeug zurück zu bekommen. Allerdings sage ich auch da VIELLEICHT, denn wir wissen alle (und ich stamme aus einer Polizisten/ Juristen Familie) viele Beamte sind hoffnungslos überarbeitet. Es kommt also sehr auf den Menschen an, den ich gerade am Hörer habe, mal ganz abgesehen von Dingen wie getauschte Kennzeichen, Transporter, getauschte Zugfahrzeuge, neue Beklebungen usw.

Das eigene Fahrzeug aus der Ferne zweifelsfrei sicherzustellen, ist gar nicht so einfach. 

Sobald das Fahrzeug dann aber über die Grenze gebracht wird, wäre es für mich fast unmöglich das ganze zu regeln. Ich stelle es mir schon sehr, sehr, sehr kompliziert vor, z.B. einem französischen Polizisten, mit meinen eingeschränkten französisch Kenntnissen, klar zu machen, dass er sich jetzt bitte auf die Lauer legen soll!

Ich glaube nicht, dass das funktionieren kann!!! Wenn dann dazu auch noch technische Probleme kommen (die bei den ganz günstigen Sendern nunmal immer mal geschehen), die entsprechende App funktioniert nicht richtig oder der Sender „stottert“ im Ausland… dann sehe ich mein Fahrzeug nie wieder. 

Jetzt kommt aber der riesen Velocate Vorteil!

Wenn ich Velocate Kunde bin, fällt dieses ganze Problem weg! 

Denn sobald ich sehe, dass mein Reisemobil geklaut wurde, nutze ich den „Velocate Notfall Button“ und von dem Moment an, habe ich einen persönlichen Kontakt zu Velocate und damit auch einen Partner, der sich um alles weitere kümmert!

Naja und „leider“ muss ich eben auch sagen, dadurch dass mittlerweile so viele Caravans und Reisemobile geklaut werden, hat das Velocate Team die richtigen Ansprechpartner bei der Polizei und den Versicherungen. Ich meine, die Statistik spricht ja für sich… 50 durch Velocate gesicherte Fahrzeuge und Anhänger wurden 2020 geklaut und 50 Fahrzeuge sind zurück bei ihren Besitzern!

Wer den Velocate Facebook Account verfolgt, hat es ja vielleicht während des Caravan Salon mitbekommen. In dieser Zeit hat sich ein Fahrradhändler aus dem benachbarten Köln gemeldet und berichtet, dass ständig jemand seine teuren Carrier-E-Bikes klaut. Daraufhin hat er einige Bikes mit den Velocate Sendern gesichert und plötzlich ging es tatsächlich los! 

Woraufhin sich Velocate Chef und Mastermind Michael Pauli noch während der Messe die Nacht persönlich um die Ohren geschlagen hat und zusammen mit der Polizei Köln tatsächlich einen Mann überführen konnte, der eine ganze Werkstatt voller geklauter Bikes hatte. Link zum Facebook live

Ein Hoch auf das Velocate System!

Dieser persönliche Kontakt, der von Velocate aus auch über die Grenzen Deutschland hinausführt (sie haben ja schon viele, viele Fahrzeuge bzw. Diebe in Frankreich oder GB gestellt) hat für mich den großen Unterschied ausgemacht. 

Naja und wenn ich mir eben überlege, dass ich diesen Service mit dem Kauf der Velovcate Basis ein „leben lang“ bekomme, ohne dass es weitere Abo Modelle, Zusatzkosten oder, oder gibt, dann empfinde ich den einmaligen Preis von 399 Euro (bzw. 199 Euro für alle Tabbert Kunden, bei denen der Sender bereits im Caravan verbaut wurde)  aaaaaaabsolut fair!!!

Denn bei den meisten anderen Anbietern, kommen zu dem Gerät noch irgendwelche Abos dazu. Hier eine monatliche Gebühr für die App, da eine monatliche Rate für die Sim Karte und bereits nach 2-3 Jahren übersteigen allein diese Gebühren den Preis für das Velocate Gerät.

Naja und dann durfte ich ja auch schon erfahren, was ihr demnächst alles plant bzw. aus der Planung seid ihr ja bereits raus, sagen wir also besser, was ihr demnächst auf den Markt bringt und damit wird Velocate zu einem Anbieter für die komplette Wohnmobil/ Caravaning Sicherheit, zu einem absolut unschlagbaren Preis. 

Und das meine ich WIRKLICH so… denn ein ähnliche System eines anderen Anbieters, liegt komplett bei 2400 Euro, PLUS Einbau, PLUS Abos!!!

Das Besondere an Velocate - Sicherheit für Fahrräder, Wohnwagen und Wohnmobile
Dank der speziellen Velocate App, habt ihr euer Rad, Caravan oder Reisemobil immer „im Blick“

Bereits jetzt kann ich zu der GPS Basis einen Bewegungsmelder, Tür-Sensor, Gasflaschen Sensor und Temperatur Sensor für kleines Geld kaufen, der zusammen mit der Velocate App arbeitet (und den ich natürlich auch schon habe :-)) aber… da wird ja noch ein bisschen mehr kommen!

So… wie gesagt… dieses ganze Velocate System in Verbindung mit der persönlichen Hilfe, das ist für mich so gut durchdacht und so, so, soooo hilfreich, dass es die anderen Anbieter „ausgestochen“ hat und ich bin echt froh, dass ich mich letztendlich für Velocate entschieden habe. 

Zumal und das betone ich gerne nochmal, ich mit Velocate zwar ein sehr gutes Sicherheitspaket bekommen habe, es aber gleichzeitig nicht so sehr in die Motortechnik eingreift, dass ich keine Massiven Probleme bekomme, sollte das System/ der Sender doch mal Fehlerhaft sein. 

Ihr Lieben… ich hoffe, ich konnte euch ein kleines bisschen Unterstützung zurück geben und meine Sicht der Dinge beschreiben, warum das Velocate System für mich so besonders gut ist. 

Für mich steht fest, die reine Technik beherrschen viele Anbieter. 

Aber Tag und Nacht genau dann Unterstützung zu leisten, wenn ICH Unterstützung dringend benötige, das kann bisher nur Velocate! So wird Velocate sprichwörtlich zu meinem privaten Body… na sagen wir besser Reisemobil, Caravan…. Wertsachenguard! 

Im aller besten Fall werde ich diesen Service nie benötigen und dennoch kann ich mich „tierisch“ über jeden zurückgewonnen Wertgegenstand freuen bzw. verfolge mit Begeisterung, wenn mal wieder ein Dieb bzw. eine ganze Diebesbande überführt wurde. Denn je häufiger diese Leute gestellt werden, je größer ist die Chance, dass dieses miese Spielchen den Sinn verliert!

Sicherheit GPS für Camper,  das  Besondere an Velocate
Die Basis … der Velocate GPS Sender

Liebe Isa… vielen Dank für Deine offenen Worte. 

Wir denken, dem ist nichts hinzuzufügen. 

Wenn ihr liebe Camper und Radler jetzt weitere Infos zum Kauf unserer Velocate GPS Sender erhalten möchtet, dann nutzt einfach diesen Link, der führt euch zur richtigen Seite. 

Wir wünschen allen Radlern und Campern einen glücklichen goldenen Herbst und bis demnächst! 

Euer

Velocate Team!